• facebook
  • rss
  • mail

„Der Jugendtreff Buckesfeld darf nicht geschlossen werden“

Letzte Woche kam die überraschende Nachricht, dass der Internationale Bund sich komplett aus dem Märkischen Kries zurückzieht. Der IB ist auch träger eines Jugendzentrums in Lüdenscheid. Dazu äußert sich Dominik Hass:

„Der Jugendtreff hat eine gute Arbeit für Jugendliche im Stadtteil geleistet und ihnen einen Aufenthaltsraum abseits der Bushaltestellen gegeben. Und: Im Stadtteil leben viele junge Leute. Es war das Engagement der Jugendlichen vom Buckesfeld, dass dieser Jugendtreff etabliert wurde. Also muss alles getan werden, dass dieser Treffpunkt erhalten bleiben werden kann. Da ich selbst vom Buckesfeld komme, konnte ich oft sehen wie gut dieser Jugendtreff besucht war. Das lag nicht nur an der tollen Ausrüstung, was Weiterbildung und Freizeitspaß anging. Nein, es war auch die Menschlichkeit die einem dort begegnete. Der Jugendtreff ist absolut wichtig für den kompletten Stadtteil, die Folgen wären auch für viele andere nicht erwünschenswert. Diese hervorragende Arbeit mit Kindern und Jugendlichen muss fortgesetzt werden, deshalb sollte die Stadt jede Option prüfen um den Jugendtreff zu erhalten. Die Jusos Lüdenscheid sind sich einig, dass der Jugendtreff “Knast” am Buckesfeld erhalten bleiben muss.“

Dominik ist 19 Jahre alt und Schüler am Staberg. Seit diesem Jahr ist er Vorsitzender der Jusos Lüdenscheid. In seiner politischen Arbeit setzt er sich besonders für die Belange Jugendlicher in Lüdenscheid ein.

1 Comment

  1. Niels · 12. Oktober 2013

    Die Jusos machen auch was und reden nicht nur!

Leave a reply